11 May

Open Space: Stadt der Zukunft

Dokumentation: Fachtagung Open Space “Stadt der Zukunft” bunt, lebendig, partizipativ”, am 28. März 2015, 10-17 Uhr im Podewil (Klosterstraße 68, 10179 Berlin)

Endlich ist es soweit, die Dokumentation der -dank euch!- fantastischen Veranstaltung ist endlich fertig. Im PDF findet Ihr Links zu den ersten beiden Veranstaltungen der Themenreihe “Wer ist das Volk? Politische Partizipation im urbanen Raum in Zeiten der Einwanderungsgesellschaft”.

Wie ihr weiter unten sehen könnt, haben wir ein google doc kreiert, wo ihr, passend zu unserem partizipativen, inklusiven Ansatz der Veranstaltung :), ab heute die Dokumentation fortlaufend mit euren eigenen Gedanken und Ideen ergänzen könnt. Zwei erste Notizen zu den Workshops findet ihr dort bereits. Wer mag kann dort auch gerne seine Kontaktdaten für die anderen TeilnehmerInnen hinterlegen.

Templates der Open Space
Google Doc für die “ongoing documentation”

Selbstverständlich steht euch auch das Facebook Event zum weiteren Vernetzen zur Verfügung.

Das Video werden wir demnächst online stellen.

Wenn noch Fragen oder Anmerkungen sind, meldet euch gern!

Mit besten Grüßen aus dem CFE Büro,
Julia und das ganze Team

 

 

04 Mar

Einladung zur Themenreihe: Wer ist das Volk?

 

Open Space Fachtagung

Stadt der Zukunft – bunt, lebendig, partizipativ

 

Samstag, 28. März 2015, 10-17 Uhr
Podewil, Klosterstraße 68, 10179 Berlin

 

Deutschland ist nach den USA das zweitgrößte Einwanderungsland der Welt. In vielen deutschen Großstädten spiegelt sich diese vielfältige, lebendige Realität wieder. Sie sind das Zuhause von immer mehr Menschen verschiedener Nationalitäten, die hier ihren Lebensmittelpunkt haben, arbeiten, Steuern zahlen und sich in ihrem Kiez, Verein oder in ihrer Nachbarschaft engagieren.

Die formalen demokratischen Beteiligungsprozessen schließen jedoch viele aus. Grund genug um gemeinsam Antworten auf folgende Fragen zu finden:

  • Wie können unsere Städte der Vielfalt inklusiver und partizipativer sein?
  • Wie können wir mehr Menschen politische Teilhabe ermöglichen, unabhängig von der Nationalität, um das Zusammenleben in unseren Städten und Kiezen gemeinsam zu gestalten?
  • Welche Methoden und guten Beispiele inklusiver Beteilungsprozesse haben sich bewährt?

Bei einer Open Space- Veranstaltung finden zeitgleich verschiedene Denk- und Ideenworkshops statt. Das Thema der Fachtagung ist zwar vorgegeben, die Inhalte der Wokshops bestimmen die Teilnehmenden aber selbst vor Ort. Wir stellen Methoden und Räume zur Verfügung, in denen Sie voneinander lernen, sich austauschen und gemeinsam Ideen für eine inklusive, partizipative Stadt entwickeln können.

Die Open Space- Veranstaltung wird durch einen Input von Van Bo Le-Mentzel (Initiator u.a. von Kharma Chucks, #dscholarship und Hartz IV Möbel) eröffnet.

Vorangemeldet haben sich bereits zahlreiche Personen aus Schulen, Gewerkschaften, Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik, die sich beruflich oder ehrenamtlich mit Fragen der Partizipation, inklusiven Stadtentwicklung oder Diversität beschäftigen. Jetzt fehlen nur noch Sie!

Im Anmeldeformular finden Sie weitere Informationen bezüglich

  • Ablauf & Agenda,
  • Open Space Methode,
  • Abendprogramm,
  • Reisekostenrückerstattung,
  • Kinderbetreuung,
  • Veranstaltungsort und
  • Teilnehmende

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Julia Mi-ri Lehmann unter: lehmann@citizensforeurope.org

Das Open Space ist die zweite Veranstaltung der Themenreihe: “Wer ist das Volk?– Politische Partizipation im urbanen Raum in Zeiten der Einwanderungsgesellschaft”.

Citizens For Europe ist eine europaweit tätige, gemeinnützige NGO, die sich auf lokaler Ebene für eine inklusive und partizipative Demokratie und Gesellschaft in Europa einsetzt.

Mehr Infos unter: www.citizensforeurope.org

Partner der Veranstaltung

für webseite

             MiG Logo-1

Die Themenreihe ist Teil des europäischen Projektes INTEGRO und teilfinanziert durch die EU

    

 

05 Feb

Open Space: Stadt der Zukunft – bunt, lebendig, partizipativ

Themenreihe: Wer ist das Volk?

SAVE THE DATE

Citizens For Europe und seine Partner laden ein zum

Open Space: Stadt der Zukunft – bunt, lebendig, partizipativ

Samstag, 28. März 2015, 10-17 Uhr
Podewil, Klosterstraße 68, 10179 Berlin

Deutschland ist nach den USA das zweitgrößte Einwanderungsland der Welt. In vielen deutschen Großstädten spiegelt sich diese vielfältige, lebendige Realität wieder. Sie sind das Zuhause immer mehr Menschen verschiedener Nationalitäten, die hier ihren Lebensmittelpunkt haben, arbeiten und Steuern zahlen und sich in ihrem Kiez, Verein oder ihrer Nachbarschaft engagieren. Die formalen demokratischen Beteiligungsprozessen schließen jedoch Viele aus. Grund genug um gemeinsam Antworten auf folgende Fragen zu finden:

  • Wie können unsere Städte der Vielfalt inklusiver und partizipativer sein?
  • Wie können wir mehr Menschen Teilhabe ermöglichen, unabhängig von der Nationalität, um das Zusammenleben in unseren Städten und Kiezen gemeinsam zu gestalten?
  • Welche Methoden und guten Beispiele inklusiver Beteilungsprozesse haben sich bewährt?

Wir laden alle Aktiven aus Wissenschaft, Verwaltung, Politik, Schulen, Gewerkschaften und Zivilgesellschaft ein, die sich beruflich, ehrenamtlich oder privat mit Fragen der Partizipation, inklusiven Stadtentwicklung oder Diversität beschäftigen.

Die Inhalte der Workshops bestimmen Sie als Teilnehmende selbst. Sie können sich vernetzen, austauschen, voneinander lernen oder an konkreten Zukunftsmodellen und Projekten arbeiten. Die Moderation der Veranstaltung findet auf Deutsch und Englisch statt.

Im Anschluss an die Veranstaltung können Sie an einem postkolonialen Stadtrundgang in Berlin-Mitte teilnehmen. Die Veranstaltung selbst ist kostenfrei. Wir stellen ein kleines Budget für Reisekosten vorrangig für Ehrenamtliche zur Verfügung.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular erhalten Sie in Kürze.

Zur Voranmeldung und bei Fragen wenden Sie sich an:
Julia Mi-ri Lehmann, lehmann@citizensforeurope.org, 030-20 93 83 32

Das Open Space ist die zweite Veranstaltung der Themenreihe: “Wer ist das Volk?– Politische Partizipation im urbanen Raum in Zeiten der Einwanderungsgesellschaft”.

Die Themenreihe ist Teil des europäischen Projektes INTEGRO und teilfinanziert durch die EU