Ausländerwahlrecht in Deutschland ist möglich!

On December 3, 2014, in Allgemein, by CFE Team

citizens-3Dies ist das Ergebnis des ersten Themenabends der Reihe: Wer ist das Volk – Politische Partizipation im urbanen Raum in Zeiten der Einwanderungsgesellschaft.

 

Das Grundgesetz steht entgegen dem Urteil des Bremer Staatsgerichtshofs dem Ausländerwahlrecht nicht im Wege. Dessen Interpretation des Volks als deutsches Volk widerspreche vielmehr dem Demokratieprinzip des Grundgesetzes, argumentiert Prof. em. Dr. Dr. Hans Meyer, ehemaliger Präsident der HU-Berlin.

Um den politischen Willen aller Parteien für ein Ausländerwahlrecht zu mobilisieren, sollte das Wahlrecht von den großen “mystischen” Themen wie Identität und Integration entkoppelt werden. Nur eine pragmatische Argumentation würde allen Parteien erlauben, einem Ausländerwahlrecht zuzustimmen, da man sich so nicht in Diskursen zum Nationalstaat, zur Identität und Zugehörigkeit verlöre, wie es derzeit der Fall sei, argumentiert Dr. Luicy Pedroza.

Weitere Einschätzungen von Rechts- und Politikexpertinnen sowie Handlungsspielräume für die Einführung eines Ausländerwahlrechts findenWahlrecht für Alle Sie in der Dokumentation zum Themenabend.

 

Open Citizenship: Interview with Bill McKibben

On December 2, 2014, in Allgemein, by CFE Team

Open Citizenship interviewed Bill McKibben, Awardee of the Alternative Nobel Price 2014, on the urgency required to tackle climate change, and what 350.org is doing to make the public more aware of the Earth’s ecological limits.

The full interview can now be accessed free of charge at Open Citizenship latest issue: “Who Cares About Sustainability“.

Enjoy reading and see our latest Call for Papers on Youth in Europe

 

As a transnational organisation part of a wider coalition supporting the re-establishment of a strong Intergroup on Anti-racism and Diversity (ARDI) for the 8th European Parliament legislature, we attach great importance to mainstreaming racial equality in the policy and legislative work of EU bodies, as well as to enhancing the participation of civil society as a whole in decision-making processes to combat discrimination in all its various forms (racism, xenophobia, anti-Semitism, Islamophobia, anti-Roma, homophobia, transphobia, …) and to guarantee the rights of everyone.

Continue reading »